13 Jahre alt, halb blind und einen Heidenspaß am Leben! – Das ist Louis.


Louis aus Auckland in Neuseeland ist 13 Jahre alt und hat bereits jetzt schon die Hälfte seines Augenlichts verloren. Er leidet, wie rund drei Millionen andere Menschen, unter der Erbkrankheit „Retinitis pigmentosa“, die zum Absterben der Netzhaut führt.

Die gleiche Krankheit plagt auch seine Brüder, bei denen diese Krankheit jedoch nicht so rasant wie bei Louis voranschreitet.  In wenigen Monaten wird der 13-Jährige vollkommen blind sein.

Daher wollen seine Eltern ihm so viele Orte auf dieser Welt zeigen, wie nur möglich. Louis war schon in Rom, New York und Boston, hat den Grand Canyon gesehen und überflog mit einem Helikopter die Niagara-Fälle.

Mit der Hilfe von Freunden, Bekannten, Nachbarn und fremden Spendern, kann der Junge mit seiner Familie die vielen Abenteuer erleben und die Welt entdecken.
1

Als riesiger Sportfan durfte Louis mit seiner Familie bei einem Basketballspiel in New York, in der vordersten Reihe sitzen.


Submitted by
lisa
0
- Anzeige -
2

Danach wurde er von einer Robbe geküsst.


Submitted by
lisa
0

Hier geht es weiter:

Weiter

Teile diesen Beitrag mit Freunden

Schreibe einen Kommentar